Ausschreibungen Rohrsanierung

Ausschreibungen Rohrsanierung

Mit InfoBau haben Sie den idealen Partner an Ihrer Seite um erfolgreich an Ausschreibungen für Rohrsanierungen teilzunehmen. Statt Stunde um Stunde in die Recherche zu investieren benötigen sie mit ibau nur noch wenige Klicks und sofort haben Sie alle für Sie relevanten öffentlichen und privat-gewerblichen Ausschreibungen auf einen Blick.

Sie interessieren sich für Aufträge für Rohrsanierung?

Füllen Sie einfach das Kontaktformular aus und wir melden uns bei Ihnen.
Gemeinsam definieren wir intelligente Filter- und Sucheinstellungen, damit Sie schnell und einfach die passenden Auftragschancen erhalten!

Zeitige Rohrsanierungen sind unerlässlich

Rohre unterliegen einem natürlichen Verfall, im Laufe der Zeit kann es zu Schäden und Leckagen kommen. Fällt bei einem Rohr ein Defekt oder Leck auf, sollte der Schaden schnellstmöglich behoben werden. Insbesondere bei Rohren zur Abwasserentsorgung oder Grundstücksentwässerung ist eine umgehende Sanierung unerlässlich. Ansonsten kann es zu Folgeschäden oder gar Geldbußen kommen.

Verfahren zur Rohrsanierung

Bei der Rohrsanierung unterscheidet man zwischen grabenlosen und offenen Verfahren.
Grabenlose Verfahren werden insbesondere in dicht besiedelten Wohnanlagen eingesetzt, in denen die Arbeiten schnell fertiggestellt werden müssen. Ob sich der Einsatz einer grabenlosen Rohrsanierung anbietet, hängt vor allem vom Ausmaß der Schäden und ihrer Erreichbarkeit ab. Handelt es sich um einen oder wenige Schäden an gut erreichbaren Stellen, ist ein grabenloses Verfahren möglich. Bei vielen oder sehr starken Schäden an schwer erreichbaren Stellen hingegen muss das ganze Rohr ausgetauscht werden und ein offenes Verfahren ist unerlässlich. Bei offenen Verfahren rechnet man mit einer Lebensdauer von 50 Jahren, bei grabenlosen Verfahren hingegen nur mit 15 Jahren. Bei der grabenlosen Sanierung wiederum besteht die Wahl zwischen Inliner- beziehungsweise Schlauchliner- und Kurzliner-Verfahren. Beim Inliner-/Schlauchliner-Verfahren wird ein Kunstharz getränkter Schlauch aus Kunststoff in den Kanal eingeführt. Er passt sich der Form an und das Harz wird zum Aushärten gebracht. So entsteht ein Rohr im Rohr, das die Risse und Beschädigungen versiegelt. Beim Kurzliner-Verfahren anstelle eines ganzen Rohres nur eine Glasfasermatte genutzt, die über Luftdruck an die Rohrinnenwand gedrückt wird.

Sichten Sie attraktive Ausschreibungen für Rohrsanierungen

Über den InfoBau Xplorer alle relevanten Informationen zu Ausschreibungen, Submissionsergebnissen und Vergabemeldungen. Sie können gezielt suchen und genau die Informationen finden, die für Sie von Relevanz sind. Die wichtigsten Informationen können Sie bereits der Trefferliste entnehmen und so direkt entscheiden ob die Maßnahme für Sie von Relevanz ist. Wir informieren Sie gerne darüber, wie wir Sie darüber hinaus bei der erfolgreichen Teilnahme an Ausschreibungen für Rohrsanierungen unterstützen.